2021-09-11

Links vom 11.09.2021

  1. Die Leipziger Volkszeitung berichtet, dass der Tourismus- und Gewerbeverein von Eilenburg in Sachsen ein Coworking Space starten möchte. Erst soll aber der Bedarf im Landkreis geklärt werden. Dazu geht der Verein auf Tour und stellt das Konzept am 16. September in Bad Düben und am 20. September in Torgau der interessierten Öffentlichkeit vor. Außerdem gibt es online einen Fragebogen für die Bedarfsanalyse [Quelle: Leipziger Volkszeitung (Delitzsch-Eilenburg) vom 10.09.2021, Seite 4, aufgerufen via VÖBB].

  2. In Werneuchen in Brandenburg soll aus dem ehemaligen Bahnhofsgebäude ein Ort fürs Miteinander werden, in dem unter anderem auch ein Coworking Space Platz finden soll. Wie die Märkische Oderzeitung berichtet, plant Nora Kempmann mit ihren zwei Brüdern, den Bahnhof aus seinem bereist 15 Jahre währenden Dornröschenschlaf zu holen und für die Menschen, mit verschiedenen Konzepten, zu öffnen [Quelle: Märkische Oderzeitung (Barnim Echo Bernau) vom 10.09.2021, Seite 17, aufgerufen via VÖBB].

  3. Der Prignitzer porträtiert Maria Pegelow, die Initiatorin des Coworking Space »Hallo Perle« in Perleberg in Brandenburg. Um Coworking geht es in dem Artikel nicht, aber eine Inspiration für andere Coworking-Space-Betreiber:innen findet sich trotzdem in ihm: offen zu sein für das, was vor einem war. Ständig kommen Menschen in den Coworking Space, um über ihre persönlichen Geschichten zu erzählen. Die Offenheit des Coworking Spaces lädt dazu ein und Maria Pegelow nimmt sich dafür Zeit, nimmt auch auf, damit nichts verloren geht [Quelle: Der Prignitzer vom 11.09.2021, Seite 9, aufgerufen via VÖBB].

Zuerst erschienen in »Kremkaus Links«.


Eilenburg Sachsen Leipziger Volkszeitung Platform Werneuchen Werneuchen Brandenburg Märkische Oderzeitung Hallo Perle Maria Pegelow Perleberg Der Prignitzer



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum