2021-05-31

Links vom 31.05.2021

  1. Im Sommer sind die PopUp-Container der CoWorkLand eG von April bis Oktober durchgehend gebucht. Am 6. August wird einer dieser temporären Coworking Spaces in Lauenburg (Elbe) in Schleswig-Holstein aufgestellt werden, berichtet die Bergedorfer Zeitung. Damit soll im Auftrag der Stadt ermittelt werden, ob es einen Bedarf nach Coworking in der Kleinstadt gibt und das Konzept Coworking gleichzeitig den Menschen vorgestellt werden. Die Testphase könnte im Ergebnis zur Gründung eines Coworking Spaces in Lauenburg (Elbe) führen [Quelle: Bergedorfer Zeitung vom 31.05.2021, Seite 19, aufgerufen via VÖBB].

  2. In Zeitz in Sachsen-Anhalt eröffnete nun in einem ehemaligen Modehaus der erste Coworking Space der Stadt, berichtet das Lokalmedium Zeitz Online. Betrieben wird der Coworking Space von einem lokalen Messebauunternehmen, das auf Montagearbeiten für Ladenbauprojekte spezialisiert ist. Bis Ende des Jahres sollen 14 Coworking-Arbeitsplätze, ein Besprechungsraum und Gemeinschaftsflächen entstehen. Eine Website scheint es noch nicht zu geben. Die im Artikel veröffentlichten Hintergrundinformationen vom BVCS sind, wie dieser ›Verband‹ an sich, nichts als Bullshit. Es gibt hierzulande erst rund 700 Coworking Spaces.

  3. In Sittensen in Niedersachsen, zwischen Hamburg und Bremen gelegen, bietet der Unternehmer Steffen Stahlberg in seinem eigenen Büro zwei zeitlich flexible Coworking-Arbeitsplätze an, berichtet das Nachrichtenportal nord24. Das klingt eher nach einer Bürogemeinschaft als einem Coworking Space, aber beides kann Menschen helfen, nicht mehr jeden Tag pendeln oder einsam arbeiten zu müssen. Das mobile Arbeiten im Büro bei Steffen Stahlberg kostet 13 Euro pro Tag (8 bis 18 Uhr). Die Gemeinde Sittensen fördert das Projekt und gibt den Nutzern einmalig 6,50 Euro als Zuschuss zum Coworking-Auftakt.

  4. Via LinkedIn habe ich von der Gründung des »ENERGY Coworking Space« auf dem Siemens Innovationscampus in Görlitz in Sachsen erfahren. Eine Pressemeldung dazu habe ich nicht gefunden. Betrieben wird der Coworking Space von der Leucht One GmbH, die für Siemens bereits den Berliner Coworking Space »A32« verwaltet. Laut Karolin Gröschl, Head of Community Management bei Leucht One, richtet sich der Coworking Space mit Werkstätten, Laboren und Makerspaces an forschende Corporates, Startups und Institute, aber im Grunde ist jeder willkommen, um von dort zu arbeiten. Eine Website kommt auch noch.

Zuerst erschienen in »Kremkaus Links«.


PopUp CoWorkLand Lauenburg (Elbe) Schleswig-Holstein Bergedorfer Zeitung Zeitz Sachsen-Anhalt Zeitz Online Steffen Stahlberg Sittensen Niedersachsen nord24 ENERGY Coworking Space Siemens Görlitz Sachsen



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum