2021-06-07

Links vom 07.06.2021

  1. In einem Gastbeitrag für die Märkische Allgemeine zu Veränderungen in unserer Gesellschaft aufgrund der Corona-Pandemie, erwähnt der ehemalige Staatskanzlei-Chef Thomas Kralinski, dass es bald ein Coworking Space am Bahnhof in Lübben in Brandenburg geben wird. Details zu dem Coworking-Angeboten nennt er nicht, aber Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass die Wista überlegt, eine Art Coworking-Außenstelle des Berliner Technologieparks Adlershof in der Stadt zu eröffnen [Quelle: Märkische Allgemeine vom 07.06.2021, Seite 8, aufgerufen via VÖBB].

  2. Vergangenen Donnerstag war ich in der Hansestadt Salzwedel in Sachsen-Anhalt zu Gast und habe in einer offenen Gesprächsrunde mit Bürger:innen der Stadt über Coworking gesprochen. Wie die Altmark Zeitung berichtet, sehe ich durchaus Potential für ein Coworking Space in der Stadt, allerdings gibt es noch viele offene Fragen. Mit dem Altmarkkreis selbst, der ab 1. Juli ein eigenes Coworking-Angebot in der Stadt anbieten möchte, und dem Verein Bürgermeisterhof e.V., gibt es sogar schon zwei Akteure, die Coworking-Pläne vor Ort verfolgen möchten.

  3. Diesen Donnerstag wird es eine digitale Infoveranstaltung auf dem Landesgartenschaugelände in Ingolstadt in Bayern geben, in der über Coworking in der Region informiert wird. Den Vortrag halten wird Hans-Peter Sander, Gründer des »Denkerhaus« in Dießen am Ammersee und Leiter des CoWorkLand-Regionalbüros in Bayern. In seinem Artikel zur Veranstaltung berichtet der Donaukurier auch, dass es in Ingolstadt und in Pfaffenhofen bereits Coworking Spaces gibt, weitere in Neuburg und in Eichstätt geplant sind. Eine beachtliche Dynamik in der Region.

Zuerst erschienen in »Kremkaus Links«.


Thomas Kralinski Wista Lübben Brandenburg Märkische Allgemeine Altmarkkreis Bürgermeisterhof Verein Salzwedel Sachsen-Anhalt Altmark Zeitung Hans-Peter Sander CoWorkLand Ingolstadt Bayern Donaukurier



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum