2021-08-11

Links vom 11.08.2021

  1. In Oldenburg in Niedersachsen hat mit dem »Core« der erste großflächige Coworking Space der Stadt eröffnet, schreibt die Nordwest-Zeitung. Auf über 1.480 m² werden 151 Arbeitsplätze angeboten. Bisherige Angebote in der Stadt umfassten nur drei oder höchstens zwölf Arbeitsplätze. Ich bin sehr gespannt, ob das gleich um ein Vielfaches größere Angebot auch Anklang findet. Der grundsätzliche Wandel der Arbeitswelt lässt dies möglich erscheinen. Die Lage des Coworking Spaces, mitten in der Stadt in Bahnhofsnähe und dann auch noch über eine Markthalle mit regionalem und internationalem Streetfood, scheinen günstig für das Vorhaben [Quelle: Nordwest-Zeitung (Oldenburger Kreiszeitung) vom 11.08.2021, Seite 22, aufgerufen via VÖBB].

  2. Der Coworking Space und CoWorkLand-Mitglied »Cowork Wittenberge« des TGZ Prignitz in Wittenberge hat nun eine Erweiterung im benachbarten Perleberg eröffnet. Wie die Zeitung Der Prignitzer schreibt, hat dort diese Woche der Coworking Space »Hallo Perle« eröffnet. Der Webseite nach zu urteilen, ist die kommunale GWG Wohnungsgesellschaft Perleberg/Karstädt als Partner bei dem Projekt dabei. Mehr Informationen zu dem Projekt konnte ich aber leider noch nicht finden. Brandenburg ist das Bundesland in Ostdeutschland mit den meisten Coworking Spaces, aber in der Region Prignitz ist der »Hallo Perle« erst das zweite Coworking-Angebot überhaupt. [Quelle: Der Prignitzer vom 11.08.2021 Seite 7, aufgerufen via VÖBB].

  3. In der Leipziger Volkszeitung ist ein Kommentar einer Redakteurin erschienen, in dem es schon in der Überschrift heißt, dass Coworking in Delitzsch in durchfällt. Soweit ich weiß, hat es noch niemand in der Stadt im Norden von Sachsen versucht. Zu dem voreilig wirkenden Urteil kommt die Autorin, da die lokale Wirtschaftförderung meint, dass Coworking in Delitzsch ›an der Suche nach einem geeigneten Objekt gescheitert‹ ist und es bislang auch noch keine Nachfrage nach Coworking ›in einem hohen Maße‹ gibt. Kein Wunder, es hat ja hier auch noch niemand bisher versucht. Ich bin gespannt, zu welchem Ergebnis das einjährige Coworking-Projekt des benachbarten Leipziger Muldenlandes kommen wird, das bald starten wird [Quelle: Leipziger Volkszeitung (Delitzsch-Eilenburg) vom 11.08.2021, Seite 1, aufgerufen via VÖBB].

Zuerst erschienen in »Kremkaus Links«.


Core Oldenburg Niedersachsen Nordwest-Zeitung Cowork Wittenberge Wittenberge Hallo Perle Perleberg Brandenburg Der Prignitzer Delitzsch Sachsen Leipziger Volkszeitung



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum