2021-09-16

Links vom 16.09.2021

  1. Gestern gab die Landesregierung von Schleswig-Holstein bekannt, dass ab dem 1. Oktober Landesbeschäftigte auch von einem Coworking Space aus arbeiten dürfen, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Kosten übernimmt das Land. Die von Dataport AöR ausgehandelte Kooperation zwischen dem Land und der CoWorkLand eG, deren in der Genossenschaft organisierten Coworking Spaces von den Landesbeschäftigten genutzt werden dürfen, ist erst einmal auf eine Testphase beschränkt. Trotzdem stellt dieser Schritt einen Meilenstein für die deutsche Coworking-Szene dar.

  2. In Iserlohn in Nordrhein-Westfalen hat mit dem »Weltenraum« ein neuer Coworking Space und Startup-Inkubator eröffnet, schreibt die Westfälische Rundschau. In der ehemaligen Bankfiliale werden auf 820 m² insgesamt 60 Arbeitsplätze, sowie Besprechungsräume und Gemeinschaftsflächen, angeboten [Quelle: Westfälische Rundschau (Iserlohn) vom 14.09.2021, Seite 9, aufgerufen via VÖBB].

  3. Das Hamburger Abendblatt berichtet, wie es dem im April eröffneten Coworking Space »MindSPOT« in St. Peter-Ording in Schleswig-Holstein geht. Ganz gut wohl, ist anscheinend das Coworking-Angebot bei den Menschen vor Ort angekommen und wird auch genutzt. Dazu kamen in den Sommermonaten mit Coworking vertrauten Menschen aus den Großstädten, die so ihren Arbeitsplatz an die Nordsee verlegten [Quelle: Hamburger Abendblatt vom 15.09.2021 Seite 12, aufgerufen via VÖBB].

  4. Die Märkische Allgemeine berichtet über den Coworking Space »Hallo Perle« in Perleberg in Brandenburg, da dieser nun offiziell durch die Bürgermeisterin der Stadt eröffnet wurde. Der Coworking Space fußt auf einer Kooperation zwischen der GWG Wohnungsgesellschaft Perleberg/Karstädt (GWG) und des Technologie- und Gewerbezentrums Prignitz (TGZ), in dessen Sitz in Wittenberge auch ein Coworking Space beheimatet ist. Interessant ist der Hinweis, dass es wohl auch in Pritzwalk bereits Gespräche über ein drittes Coworking Space in der Prignitz gibt [Quelle: Märkische Allgemeine (Prignitz-Kurier) vom 15.09.2021, Seite 15, aufgerufen via VÖBB].

  5. In Osnabrück in Niedersachsen gibt es einen neuen Coworking Space, den »Modernchairs«. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, sind die beiden Gründer:innen ein Ehepaar, das sich zur Gründung des Coworking-Angebots entschlossen hat, da sie kein für sie passendes Angebot gefunden haben. Der Coworking Space wird insgesamt 15 Coworking-Arbeitsplätze haben, die flexibel oder fest genutzt werden können [Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 16.09.2021, Seite 13, auffgerufen via VÖBB].

Zuerst erschienen in »Kremkaus Links«.


Kooperation CoWorkLand Dataport Schleswig-Holstein Süddeutsche Zeitung Weltenraum Iserlohn Nordrhein-Westfalen Westfälische Rundschau MindSPOT St. Peter-Ording Hamburger Abendblatt Hallo Perle Perleberg Pritzwalk Brandenburg Märkische Allgemeine Modernchairs Osnabrück Niedersachsen Neue Osnabrücker Zeitung



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum