2021-09-08

betahaus meldet Insolvenz an

Für die Coworking-Szene war die heutige Meldung von Business Insider ein Schock: ›Berliner Coworking-Pionier Betahaus meldet Insolvenz an‹.

Bereits Ende Juni beantragte das »betahaus« ein Insolvenzverfahren beim Gericht, das am 1. September offiziell eröffnet wurde. In Kürze wollen die verbliebenen drei betahaus-Gründer:innen einen Insolvenzplan vorlegen und hoffen so, bis Ende des Jahres das Insolvenzverfahren abgeschlossen zu haben.

Der Ende 2019 eröffnete betahaus-Standort in Berlin-Neukölln, der bis heute nie voll ausgelastet werden konnte, wird im Zuge der Insolvenz aufgegeben. Andere Eröffnungspläne, wie beispielsweise in Berlin-Friedrichshain, wurden inzwischen aufgegeben. Es bleibt damit nur noch das betahaus in Berlin-Kreuzberg erhalten.

Auch wenn Coworking eine goldene Zukunft vorhergesagt wird, ist das Berliner betahaus einer der ganz wenigen Coworking-Anbieter mit bundesweiter Strahlkraft. Für das Thema Coworking ist diese Entwicklung deshalb ein Rückschritt. Das betahaus gibt es aber noch und dies hoffentlich noch lange.


betahaus Insolvenz Berlin Business Insider



Ihre Daten werden auf dieser Website nicht gesammelt.
Blog | RSS | Impressum